Amerikanische Chiropraktik

Degenerative Bandscheibenerkrankung

Amerikanische Chiropraktik

Degenerative Bandscheibenerkrankung

Das Altern bringt verschiedene Veränderungen in der menschlichen Anatomie mit sich, da unser Körper anfälliger für Verschleißerscheinungen wird. Eine häufige altersbedingte Erkrankung ist die degenerative Bandscheibenerkrankung, die auch genetisch vererbt werden kann.

 

Die degenerative Bandscheibenerkrankung ist jedoch weder eine echte Krankheit noch bedeutet sie, dass sich die Symptome mit der Zeit verschlimmern. Bei der degenerativen Bandscheibenerkrankung handelt es sich um eine Degeneration der lumbalen Bandscheiben in der Wirbelsäule, die auf eine Entzündung oder Beschädigung der äußeren Ringe der Bandscheibe zurückzuführen ist, wodurch diese nicht mehr in der Lage ist, Kraft und Bewegung zu widerstehen. Die Degeneration der Bandscheiben führt zu einer Kompression der Wirbelsäule, da sich die Wirbelkörper einander annähern.

 

Die lumbalen Bandscheiben wirken als Stoßdämpfer zwischen den Wirbeln der Wirbelsäule. Sie widersetzen sich in mehreren Bewegungsebenen einer großen Kraft und schützen so die Wirbelsäule und die Wirbelkörper. Ihre Degeneration verursacht in der Regel chronische Schmerzen im unteren Rückenbereich und manchmal auch starke Rückenschmerzen, die eher im Sitzen als im Stehen auftreten. Tätigkeiten wie Bücken und Heben verschlimmern die Schmerzen. Weitere Symptome sind Schmerzen, Taubheit und Kribbeln in den Beinen.

Degenerative Bandscheibenerkrankung und Wirkung der Wirbelsäulendekompression

Die nicht-chirurgische Dekompression der Wirbelsäule ist eine Methode zur Behandlung degenerativer Bandscheibenerkrankungen. Die spinale Dekompression ist eine nicht-chirurgische, kostengünstige und nicht-invasive Methode zur Behandlung von degenerativen Bandscheibenerkrankungen und anderen chronischen Wirbelsäulenerkrankungen. Bei dieser Behandlung wird ein spezieller Tisch verwendet, auf dem eine sanfte Kraft ausgeübt wird, die die geschädigten Bandscheiben und Wirbel dekomprimiert und somit eine sofortige und allmähliche Linderung der Rückenschmerzen bewirkt. Bei der Dekompression wird die Wirbelsäule gestreckt, um den Druck von den verletzten Bandscheiben und Wirbeln zu nehmen.

 

Bei der Behandlung degenerativer Bandscheibenerkrankungen verringert die Dekompression den Druck im Bandscheibenraum und stellt die Homöostase (das Gleichgewicht) der Bandscheiben wieder her, wodurch schmerzhafte Symptome gelindert oder beseitigt werden und die Heilung stattfinden kann, da Sauerstoff und Nährstoffe in die geschädigten Bandscheiben gelangen. Ein Vorteil der Behandlung mit der Spinalen Dekompressionstherapie ist die Möglichkeit, die Geschwindigkeit der Dekompression durch das Gerät zu steuern. Dadurch wird der Patient im Vergleich zu anderen Dekompressionsbehandlungen nicht übermäßig belastet. Dies wird auch dadurch gewährleistet, dass die Behandlung zwischen den langsamen und sanften Streckungsvorgängen der Wirbelsäule eine Ruhepause einschließt.

Erhalten Sie Ihren kostenlosen Wirbelsäulenscan und buchen Sie jetzt online.

Erhalten Sie eine ausführliche Beratung und einen NASA-Technologiescan.

Sprechzeiten

Montag: 08:00 – 13:30 | 14:30 – 18:00

Dienstag: 08:00 – 13:00 | 14:30 – 17:30

Mittwoch: 08:00 – 13:30

Donnerstag: 08:00 – 13:00 | 14:30 – 18:00

Freitag: 08:00 – 13:30 | 14:30 – 17:30

Kontakt & Anfahrt

First American Chiro
Bodie R. Dorrance, B.Sc., D.C.

Am Michaelshof 4a
Bonn-Bad Godesberg 53177

 

Telefon:
0228-92893026


eMail:
info@firstamericanchiro.de

 

Bei Anfragen zur Wirbelsäulendekompression
verwenden Sie bitte folgende

 

eMail:
info@bonn-dekompression.de